Adelskartei Adelskartei.de
Gegründet 1993
Online seit 1998

Start | Index | Nachweise bestellen | Musterantworten | Geschäftsbedingungen | Videos | Podcast | Wir über uns | Impressum

Adelsfamilien in Mecklenburg 1737

Genealogische Miszellen zu norddeutschen Edelgeschlechtern im 18.Jahrhundert

Als im Jahr 1737 der Heiligenhafener Notar Hans Heinrich Klüver seine Forschungen nach alten und lebenden Adelsfamilien im Herzogtum Mecklenburg veröffentlichte, repräsentierte er mit seiner Publikation den Forschungsstand des frühen 18.Jahrhunderts. Dieser ist natürlich für heute schon lange überholt.

Aber dennoch bergen seine Beiträge zu immerhin insgesamt 179 Familien aus dem Adel Mecklenburgs ein wichtiges Zeugnis betreffend die Rezeption der Adelsgeschichte in Mecklenburg. Unter Benutzung der älteren Literatur hat Klüver in seinem Werk, das eigentlich rein topographischer Natur ist, auch die wichtigsten Adelsfamilien des Landes in Kurzfamilienportraits zusammengestellt.

Wir haben hier erstmals eines der wertvollen Originale von 1737 indexiert und durch ein Register zugänglich gemacht. Die Einzeleinträge zu jeder Familie sind vom Umfang her recht unterschiedlich; sie reichen von zwei Zeilen (meist Nennung eines bestimmten Gutsbesitzes) bis hin zu 3 Seiten (vor allem bei den bekannteren umfangreicheren Familien).

Auf Wunsch senden wir Ihnen gern die genaue Bezeichnung des Fundortes zu und den Standort, damit Sie sich gegebenenfalls Reproduktionen der originalen Quellen aus einer bestimmten deutschen Bibliothek bestellen können. Folgende adelige Familiennamen sind in dem Werk von 1737 kurz vorgestellt:

Adrom - Appelgart - Arensdorff - Aschersleben - Babezien - Bassewitz - Barneklau - Barner - Barnewitz - Barolt - Barse (Basse) - Bartkow - Beckendorff - Behr - Bellin - Bentehove - Bernstorff - Berstorff - Bibau - Bischwanck - Blanckenborgh (Blanckenburg, Blankenburg) - Blucher - Bobten - Brusehaver - Buch - Buchwald - Bülaw - Buzau - Cölln - Cramon - Daldorff - Daßin (Dessin) - Dechow - Devitz (Dewitz) - Ditten - Dolla (v.der Dolla) - Dorne - Fahrenholt - Feldberg - Finecken (Finecke, Fineke) - Flotau (Flotow) - Forgau - Freiberg - Gadau (Gadow) - Galten - Gamm - Genschau (Jenschau) - Glöden (Gloeden) - Godenswege - Grabau - Grambau - Grbeenitz (Graevenitz?) - Grellen - Guhl (Juel) - Hacke - Hagen - Hahn - Halberstadt - Helpede - Hobe - Holsten - Holtebuttel - Holtorff - Husan - Hydebreke (Heydebreck) - Ilenfeld - Jahne (v.der Jahne) - Jasmund - Kamptz (Campts, Camptz) - Kerberg - Kerdorff - Kettenburg - Kesselhut (Ketelhodt) - Ketelhodt siehe unter Kesselhut - Kleinau - Knesebeck - Knuth - Koppelau (Koppelow) - Kosse - Kossenbade - Krackewitz - Kröpelin - Kruse (Krause) - Kurshagen - Kussau - Lanchen - Lautzaw - Lebbine (Lebbin) - Lepel - Lewezau - Linstow - Lübberstorff - Lücke - Lühe - Lützaw (Lützow) - Mandes (Mandelslo[h]) - Mannteuffel (Manteuffel) - Möllendorff - Moltken (Moltke) - Moltzan (Maltzan) - Morin - Mund - Negendanck - Oertz (Oertzen) - Oldenborg (Oldenburg) - Oldenfleth - Osten - Osterwold - Pastau (Parsau) - Peccatell (Peckatel) - Pederstorff (Petersdorff) - Pentze (Pentz) - Perckentien (Perkentin) - Platen - Plessen - Pluskau (Plüskow) - Preen - Pressentin - Prignitz - Pritzbuer - Quitzau - Raben - Raden - Rappe - Reckentin - Retz (Restorff) - Retz (Ritz) - Retzau - Reventlau (Reventlow) - Ribe - Rohr - Rosteck (Rostock) - Rumpshagen - Schack - Scharffenberg - Scheel - Schmecker (Schmeicker) - Schönau - Schönenberg - Schwerin - Sehlig - Siben - Spekin (speckin) - Sperling - Sprengel - Staffelt (Staffeldt) - Stahl - Steuslaff (Stoislaff) - Strahlendorff (Stralendorff) - Tarnewitz - Thomstorff - Thun - Thun - Tipling - Tornau - Trautmann - Ulshagen - Vieregge (Viereck) - Vogelsang - Voß (Fuchs) - Wackerbarth - Walsleben - Wangelin - Warburg - Warnstede (Warnstedt) - Weisin - Weltzin (Weltzien) - Wenckstern - Wiltberg - Winterfeld - Wopersnau (Wopersnow) - Zarnickau (Zarnickow) - Zepelin - Zibzewitz (Zitzewitz) - Zulau – Zule.


Jetzt Quellennachweise bestellen

Ja, bitte senden Sie mir Nachweise zum obigen Namen:

Ich habe Interesse:
nur am Quellen-Nachweis zu diesem Spezialvorkommen
auch an weiteren Quellen-Nachweisen zur Familie (soweit ermittelbar)
auch an Wappenquellen-Nachweisen zur Familie (soweit ermittelbar)

Mein Name:

Meine Straße:

Meine Postleitzahl und mein Ort:

Meine eMail: (bitte Eingabe unbedingt korrekt vornehmen)

Welche Leistung erfolgt?

Wir recherchieren Ihnen Quellennachweise gemäß unserer Musterantworten, das heißt, wir sagen Ihnen, in welchen Staatsarchiven und Bibliotheken Sie welches Originalmaterial finden. Mithilfe unserer Nachweise können Sie anschließend Kopien aus den Archiven und Bibliotheken anfordern.

Was kostet die Recherche?

Je Anfrage 20 Euro pro Familienname für eine unbegrenztre Anzahl von Quellennachweisen. Anfragen ohne positives Ergebnis sind kostenfrei.

Wann erhalte ich das Recherche-Ergebnis?

Stets binnen 24 Stunden nach Anfrage!
Anschließender Support ist kostenfrei!

Ja, ich akzeptiere:
die Allgemeinen Geschäftsbedingungen inklusive Musterantworten sowie Widerrufs- und Datenschutzerklärung
 


©  Adelskartei.de - Quellenvermittlung für Wissenschaft, Familienforschung, Ahnenforschung | Nach oben zum Seitenanfang