Adelskartei Adelskartei.de
Gegründet 1993
Online seit 1998

Start | Index | Nachweise bestellen | Musterantworten | Geschäftsbedingungen | Videos | Podcast | Wir über uns | Impressum

Rangliste des Schleswig-Holstein-Gottorfischen Heeres 1632-1773

Ancennitäts- und Rangdaten sämtlicher ermittelbarer Offiziere des 17. und 18.Jahrhunderts

Veröffentlichte und gedruckte Rang- und Dienstaltersverzeichnisse gehören für die großen Armeen der Königreiche Preußen, Sachsen und Württemberg bis 1918 zu den wichtigsten militärbiographischen Werken, welche die Forschung heute nutzen kann.

Für die früheren Zeiten und vor allem für die kleineren heeresunterhaltenden Mächte und Territorien sind solche gedruckten Listen ehre selten. So kommt es auch, daß für das kleine norddeutsche Territorium des Herzogtums Schleswig-Holstein-Gottorf keine solche Informationsquelle in gedruckter Form vorliegt.

Es gibt allerdings ein alphabetisches Verzeichnis sämtlicher in den Beständen eine norddeutschen Staatsarchivs aktenmäßig ermittelbarer Offiziere mit Namen, Vornamen und Personaldaten in unterschiedlich guter Überlieferung.

Sie stammen aus dem Nachlaß des in Breslau geborenen Berufssoldaten Heinz Mai; rund 1.600 Karteikarten im DIN-A-5-Format. Angelegt wurde die Rang- und Anciennitätsliste, weil sich Herr Mai über die Geschichte der Truppenteile informieren wollte, die sich oft nur über die Kompanieführer weiterverfolgen ließ. Zunächst handschriftlich auf Karteiblättern im DIN-A-6-Format notiert, übertrug er sie später auf das oben genannte Format maschinenschriftlich.

Neben den sogenannten gottorfischen Offizieren ermittelte und erfaßte Herr Mai auch die Soldaten im Offiziersrang, eine jahrelange und sehr lobenswerte Kleinarbeit. Er betont zum Abschluß selbst: "Das Verzeichnis erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Auch räume ich von vornherein die Möglichkeit von Irrtümern ein. Diese Sammlung dürfte allerdings das vollständigste Verzeichnis der gottorfischen Offiziere der Zeit 1632 bis 1773 sein."

Freundlicherweise überließ Herr Mai seine Arbeit einem Staatsarchiv, wo es - seit 1998 verzeichnet - nun der allgemeinen Benutzung zur Verfügung steht.

Da eine Liste der Namen bisher unveröffentlicht war, hat sich das Institut Deutsche Adelsforschung der Mühe unterzogen, eine solche Nachnamenliste zu erstellen, so daß nun der Blick auf diese Liste genügt, um festzustellen, welche Familien Offiziere für dieses Heer stellten. In der gottorfischen Miliz befanden sich vor allem schleswig-holsteinische Adelige, aber auch nicht wenige ausländische Edelleute. Aus Niedersachsen, Schlesien, Mecklenburg, Rußland und Livland kamen relativ viele Offiziere, einige aus Pommern, selten welche aus Österreich, gelegentlich auch aus Schweden.

Da nicht ganz eindeutig war, wer von den Offizieren in der Maischen Karteikartensammlung dem Adel angehörte und wer nicht, wurden im folgenden Abschnitt sämtliche genannten Offiziere aufgelistet, auch die bürgerlichen. Wer davon Edelmann war und wer nicht, muß in Einzeluntersuchungen geklärt werden und kann verständlicherweise nicht durch den Registerersteller entschieden werden. Die mit einem "v." gekennzeichneten Namen sind jedoch adelig, bei allen anderen kann es Zweifel geben.

Hierzu ein Beispiel: ein in den Akten nur als "Lieutnant Heydebreck" vorgefundener Offizer gehört tatsächlich zu dem pommerschen Uradelsgeschlecht v.Heydebreck, was aber an seinem Namen nicht ohne weiteres zu erkennen ist, da ihm in den Originalen das Adelszeichen fehlt.

Herr Mai benutzte bei seiner Verkartung folgendes System: Der Buchstabe "V" wurde unter "F" abgelegt. Namen die man unter "V" vermißt, suche man daher unter "F", ebenso verfahre man mit den Buchstaben der Nachnamen "C" und "K". Warum er so verfuhr, erklärt sich dadurch, daß die Nachnamenformen oftmals sehr variierten und nicht immer mit der heute gebräuchlichen Schreibform übereinstimmten.

Das galt vor allem für fremde Adelige, die man in Schleswig-Holstein nicht kannte und deren Namen gelegentlich durch Vorgesetzte verfremdet wurden, so dienten zeitweilige beispielsweise einige Herren namens Albendiel oder Greiffencrans in der gottorfischen Miliz.

Dabei handelt es sich um Angehörige der in Schleswig-Holstein-Gottorf sonst nicht ansässigen und weniger bekannten adeligen Familien v.Albedyll und v.Greiffencrantz. Man suche deshalb auch unter verwandten Namen und Synonymen. Soweit möglich, wurden diese Synonymauflösungen vom Verfasser in diesem Register erstellt und mit eingefügt, z.B. "Weltzien s.Weldzin" Die im folgenden als Verweise gedachten Buchstaben "s.", "s.a." sowie "u." bedeuten: "siehe", "siehe auch" sowie "und". Es folgt hier ein Register aller ermittelbaren Offiziersnachnamen der schleswig-holstein-gottorfischen Miliz der Jahre 1632 bis 1773.


Aderkas - Ahlefeldt - Ahlers - Ahrendt - Albedyll s.Albedyhl u. Albendiel - Albendiel - Albendyhl, v. - Altenbourg - Alteweldt - Ambach, v. - Amptor - Amthor - Andersen - Andersen - Anderson - Andreas - Andresen - Angenstein - Apenburg, v. - Apenbusch - Appelgarden - Appenfelder - Arbemont, d` - Arends - Arnim, v. - Arpe - Arragon - Aschendorff - Aschwede - Asmis - Auch - Averscher - Axen


Bachenberg - Bacherach s.Müller v.Bacherach - Bachereff - Backenschwantz - Bähr, v. - Balcke - Baldeck - Baltzer - Baltzers - Banck - Banzier, v. - Bapzien, v. - Baranowitz - Barberies - Barge - Barner, v. - Barnewitz - Barre de la - Bars - Bartels - Barwick - Bassewitz, v. - Batte, de la - Baudissin, v. - Bauer s.Bawyr - Baumann, v. - Baumstorff - Bautzen, v. - Bawyr, v. - Bayer,v.- Beaulieu - Beck, v.der - Becker - Behmen - Behnkendorff - Behr s.a. Bähr - Behr, v.- Beijersen, v. - Belkin - Benckendorff s.Benckentorff - Benckentorff - Bendt - Benisch - Benthin - Berckenthin, v. - Berendts - Berens - Berg - Bergfeldt, v. - Bergh - Berghausen, v. - Bergholtz, v. - Bergstedt - Berliere - Berlo, v. - Bernhardt - Bertig, v. - Beschefert - Beselin, v.- Bessel - Bethmann - Beausoleil - Beverlo(he), v. - Beyer, v. - Beyeren, v. - Bibau, v. - Bibow s.Bibau - Bielcke, v. - Bielfeldt - Billeger - Billerbeck - Bing - Bischwang, v. - Biss - Blaer, de - Blankenhagen - Bleecken, v. - Blixen - Blixencron, v. - Blücher, v. - Blüchert - Bluhm - Bobsien s.Babzien - Bock, v. - Bockelmann - Böckelmann - Bockum - Bodenhausen, v. - Bogdanoff - Bohle, v. - Bohll, v. - Böhme - Böhme - Böhmer - Böhndel - Böhnen, v. - Boie - Boje - Bojens - Boldewahn - Boldewan - Bollhagen, v. - Bomgreen - Bonde - Booker - Borchers - Borgh, v. - Bormeister - Bösch - Both s.a. Bohll - Both, v. - Bothmer, v. - Böttger - Bötticher - Botzheim, v. - Boysen - Braband - Brackel - Bradtke - Brammer - Brandenburg - Brandt - Braun, v. - Braunschweig - Bredal, v. - Bremen, v. - Brenner - Bressan - Breuer - Breyger, v. - Brobergen, v. - Brockdorff s.Brocktorff - Brockes,v. - Brockhusen, v. - Brocktorff, v. - Brodersen - Brömbsen s.Brömsen - Brömsen, v.- Brügge - Brügmann - Bruhn - Bruhns, v. - Brummer - Brümmer - Brun - Bruns - Buchholtz - Buchmann - Büchner - Buchwaldt, v. - Buckau, v. - Buddenbrock - Bülau, v. - Bülow s.a.Bülau - Bülow, v. - Bulß - Burchardt - Burckhardt - Burg, v. - Bürger - Busch, v. - Busler - Bussauw - Bussenius - Butendorff - Bützow, v. - Buxhoeveden - Bye, de - Byrmann


Caden - Camphövener - Caroc - Carstein - Carstenbrock - Carstens - Casse Neve - Catterbach- Ceumern, v. - Chanencko, v. - Chorschefs - Chrisanoffsky - Clasen - Clausen - Claussen - Colditz, v. - Coldorff - Cölln, v. - Conradi - Conradt - Conschien - Cordemann - Cortenbach, v. - Crakow, v. - Cramer - Cramon s.a.Cremon - Cramon s.Grammon - Craner - Cremon - Cronschildt - Crumme - Cyllenroth s.Zyllenhardt


Dahlberg, v. - Daldorff, v. - Dalhoff - Dallin - Dam(m) - Dannfeldt - Dapuils - Daragon - Darbemont s.Arbemont, d` - Dauw - Deef - Degener - Degenfeld, v. - Dehn, v. - Del(l)wig, v. - Delwisch, v. - Deriancourt -Dernath, v. - Dettleff - Dettmer - Devier - Dideron - Dieck, v. - Diekhoff - Dieterichs, v. - Dietrich - Dilliex - Dithmer - Ditmar, v. - Dobrokoffsky, v. - Dodemont - Dohm - Donner, v. - Doren - Dornemann - Dossin - Drenckaan - Dressen - Drewes - Dreyer -Dreyse - Dübbings - Dücker, v. - Dunckel - Dunte - Duquesnay - Düring - Dürkop


Eckermann, v. - Eckmann - Edelgesteine, v. - Eder - Eggers - Ehlers - Ehrenstein, v. - Eisenhart, v. - Elers - Ellers, v. - Elver, v. - Engelhardt, v. - Eosander - Erbens - Essen, v. - Ettler - Everts - Eysenmeyer - Eyser


Faber - Fabrice, v. - Fabricius - Fahlström - Fahrenkrog -Falstrom - Faltzburg - Farß - Faschon - Fassing - Fehr, v. - Fehring - Fehringschildt - Feige - Felix - Feltz, v.der - Ferber - Fersen, v. - Feuck - Fick - Filansiff - Finck - Finck v.Finckenstein - Firccius - Fischer - Fitzmann - Fluge - Flügge s.Fluge - Fock, v.- Fölckersam, v. - Forcé, la - Forest, de la - Forgel - Forselius - Forster - Förster - Förtsch - Frank - Franssen - Frantzen - Fredeborn - Freese, v. - Frese - Fresler - Freudemann - Freudenberg, v. - Frey, v. - Freyburg - Freytag(k) - Friedebach - Friedrich - Friese - Friesendorff, v. - Fritzky - Fritzsche - Froboes - Froböse - Fröhlich - Frydach - Funcken - Fürstenberg


Gade - Gagern, v. - Ganß - Gardie, de la - Garin - Gartz - Gartzen, v. - Gauer - Gehrke - Genßkaw s.Jansekow - Genskow s.Jansekow - Gentzkau - Gerber s.Gerver - Gerhardt - Gericke - Gernet - Gerngroß, v. - Gerritz - Gersdorff, v. - Gerver - Giebel, v. - Giese - Gillewsky - Glaan, v. - Glasenapp, v. - Goertz, v. - Goldberg - Goldstein, v. - Gollowin, v. - Goloffkin, v. - Gorgaß, v. - Gorgens, v. - Gössel - Götte - Götting - Goumvains-Grabell, v. - Graffen, v. - Graillet, v. - Grambow, v. - Grammon - Granatenhielm - Grange - Grave - Gravenfeldt - Greiffencrans, v. - Greiffencrantz s.Greiffencrans - Greiffenwaldt, v. - Gresler - Greßler - Gribbohm - Grippenmarck - Großkopf - Großpfersfelder - Grosse - Grothusen, v. - Grube - Grube - Gruber - Gruel - Grumbkow, v. - Grün - Guardienne - Gude - Gühl - Gühlen, v. - Güldenbringk - Güldenhausen - Guldenolon - Günderoth, v. - Güterich - Gyldemeister - Gyppert


Haacke - Hacks - Haecks - Haegen - Haffner, v. - Hafner - Hagedorn - Hagen, v. - Hagert - Hahn, v. - Halberstadt, v. - Hall, v. - Halle s.Hall - Hallyen - Hamelton - Hannitz - Hänschen - Hanson - Hanssen - Harbordt - Hargen, v. - Harmsen - Harrien - Hartel - Hartwegk, v. - Hartwig s.a.Hartwegk - Hartwig - Hasbergen, v. - Hasse - Hasselbaum - Hatten, v. - Haubitz, v. - Haucke - Haugwitz, v. - Hauschildt - Häußer - Hauveskost - Heckel - Hecklau, v. - Hehl - Heidemann - Heidereich - Heimsoth - Hein - Heins - Helck, v.der - Heldberg - Heldt - Heller - Hempel - Henck - Henning, v. - Henninger - Henninges - Hennings - Henscher - Hensebeck - Hercules - Herholdt - Hering - Hertel - Hertz - Hesse - Heubel - Heyde - Heydebreck, v. - Heydemann - Heye - Hibelet - Hilbert - Hildermann - Hilmsen - Hinn - Hodowitz, v. - Hodt - Hoeck, v. - Hofe, v.der - Hoftwalcker - Hohenstierna - Hohorst - Holmer - Holst, v. - Holste - Holstein-Beck - Holstein, v. - Holsten, v. - Holtey, v. - Holtz, v. - Holtzenbecher - Hommel, v.- Höpken, v. - Höpner - Hoppe - Hopquarten - Hörling - Horn, v. - Horsmann - Horsten, v.- Hövener - Hoy, la - Hoyer - Hoyneken - Hübener - Hudemann - Hueck - Hultzberg - Huss - Hutzen - Huysmann


Ibsen - Ilm, v.der - Impelmann - Isendorff, v.


Jacob - Jacobsen - Jansekow, v. - Jansen - Janssen - Jarrens - Jekimoff - Jenicke - Jensen - Jeremias - Jeweinoff - Johannsen - Jonssen - Jork, v. - Jovius - Junge - Junnhans - Jürgens - Jürgensen - Jürgk


Kahl - Kahle - Kamp, v.der - Kampfer - Kanpfert, v. - Kappe - Karonowitz - Karstenbrock - Karstens - Katterbach - Katzerer - Kauffmann - Kaufmann - Kaulbars, v. - Kayser - Kayserling, v. - Keens - Kelling - Kelsen - Kemphen, v. - Kerssenbrock s.Carstenbrock - Kerssenbrock s.Karstenbrock - Kerwer - Ketel - Kettenburg, v.der - Keyserlingk s.Kayserling - Kiehn - Kiel - Kielgast - Kielmann v.Kielmannsegg - Kimming - Kinderling - Kirchbach, v. - Kirchhoff - Kirchmann - Klaucke - Klein - Kleyse - Klinck, v. - Klingenhövfer - Klingstedt - Kloot - Kneschewitz - Knobbenschildt - Knobel - Knobelstorff - Knoblauch, v. - Knoop - Knorring, v. - Koch - Kohl - Kohler - Köhler - Kojeff - Kökeritz - Köler - Konew - Konitz - Körbitz, v. - Korff - Kosboth, v. - Koskul, v. - Kostenbader - Koster - Krackewitz, v. - Krafft,v. - Krebs - Kretzel - Krigitsch - Krohn - Kroner - Krook - Krug, v. - Krüger - Kruse - Kruße - Küchenmeister v.Sternberg - Kuets - Kuhlenberg - Kuhlencamp - Kuhlenkampf - Kuhlmann, v. - Kühnel - Kühnemann - Kulitschkin - Kümmel - Kunckel - Kürter - Küssau, v.- Küstré - Kyhl


Labarre - Laffrentz - Laforet - Lalius - Lambertus - Lanckow - Landgraff - Lang - Lange - Langelott - Langenfeldt (Lingenfeldt) - Langhein - Langmann - Langwehl - Laritz - Laßen - Lather - Latomus - Lattorf, v. - Laub - Laubinger - Lautenbach - Leeck - Leesten, v. - Lehsten s.Leesten - Leicke - Leitzmann - Lempelius - Leopold - Lepel, v. - Lepell, v. - Lepunow - Lettow, v. - Leuenhaupt - Levetzau, v. - Levetzow, v. - Liebrisch - Lienau - Lieth, v.der - Lietzen, v. - Lieven, v. - Lilienstick, v. - Lilienstreng - Lilliehook - Lincke, v. - Lindeberg - Lindeloff - Lindesee - Lindtlau, v. - Linngreen - Linstedt - Linstow, v.- Lintelo, v. - Lipp, v.der - Lobener - Löbener - Lode - Loffhagen - Lohe, v.der - Lorenssen - Lorentzen - Lorentzon - Lorrich - Lotz - Löw - Löwen, v. - Löwenhaupt - Löwenhaupts.Leuenhaupt - Löwenmarck - Lowtzow, v. - Lüdeke - Lüder, v. - Lüderitz, v. - Lüders - Lüdewaldt - Ludewig - Lüe, v.der - Lühe s.Lüe - Luhr - Lützau, v. - Lützelburg, v. - Lützow, v. - Lyen - Lynnas - Lysakewitz


Maas - Maden - Maes - Magnussen - Mahs - Maidel, v. - Major - Mancoir - Manderstern, v. - Mansbach - Manteuffel, v. - Mardefeldt, v. - Marschalk - Maschmann - Masclary, de - Matthias, v. - Matthiessen - Maxschejeff - May - Mechelnburg - Mecklenburg - Meden, v. - Meding, v. - Meggersee - Meiburg - Meier - Mellenthin, v. - Mellin, v. - Menge - Mentzer - Menzel - Meybaum - Meyburg - Meyenbaum - Meyendorff, v. - Meyer - Middelburg - Middendorff - Milett - Miloradowitz - Miltitz, v. - Minkener - Mißlich - Moellendorff, v. - Möhlen, ter - Moldenitt - Molfsen, v. - Möller - Monstien - Morß - Mösing - Muhl - Müller - Müller v.Bacherach - Müller v.der Lühne - Mus - Myring


Nadasti - Nadtler - Nanne - Nariskin, de - Nasimoff - Nass - Nasser - Natorp - Nauendorff, v. - Naumann, v. - Nawasoff - Negalick - Negelein, v. - Nehring, v. - Nerpenius - Nettau - Neuhoff - Niemann - Nienau - Nissen - Nitsch - Nolde, v. - Nollmeyer - Noodt - Nordheim, v. - Normann, v. - Notte, de - Novack - Novak - Novock - Novok - Nummers, v.


Ockelmann - Ode - Ohagen - Ohde - Ohnsorg - Olderog - Olfnitz - Onneken - Opitz - Oppenbusch - Ortgries - Osten, v.der - Österreich - Ostrogradsky - Öttinger, v. - Otto - Ovens


Paap - Pahlen, v.der - Parkentin s.Berckenthin - Parmentier - Patrekeoff - Pauli - Paulsen - Paustian - Pawloff - Pechlin, v. - Pedersdorff, v. - Pegau - Peppin - Perckentin, v. - Peter - Petersen - Pfanstiehl - Pfenningen - Pfuel, v. - Pfuell, v. - Pfuhl - Piedennegg, v. - Pincier, v. - Pistolenkors, v. - Plaetenschläger - Plan - Plate - Platen, v. - Pleß - Pleße, v. (Plessen, v.) - Plether - Plettenberg, v. - Pöhler - Pohlmann - Polischeffsky - Pöttesch - Prescott - Pressentin,v. - Pretzel - Preußer, v. - Priaude, v. - Printz - Pröbsting - Publitschenkow - Puls - Puttkamer, v.


Qualen, v. - Querheim - Quesne, du - Quoos, v.


Rabe, v. - Rachel - Radeleffsen - Ragel - Rambler - Ramm, v. - Randahl - Rantzau, v. - Rantzow, v. - Rasch, v. - Rasche - Raskowsky, v. - Rathlau, v. - Rathlew, v. - Rathlow - Rauf - Raussendorff, v. - Rautenfeld, v. - Reck, v.der - Rehausen, v. - Rehbinder - Rehder - Reichel, v. - Reimann - Reincke, v. - Reineck - Reinking - Reins - Reiser - Renkejewitz - Rentel - Reschen - Restorff,v. - Reutercron - Reutz, v. - Revenfeldt - Reventlau, v. - Reventlow, v. - Reymann - Rhau - Riaucourt - Richter, v. - Rieck - Riedesel s.Rittesel - Rielckens - Ringh - Rinter - Ritter - Rittesel, v. - Röbers - Robin - Roeder - Roepsdorff - Rohde - Rohlffs - Rohr, v. - Röhrs - Rolffsen - Rölling - Rönn, v. - Rönnen, v. - Röpstorff - Rosen, v. - Rosenhan - Rosini - Roskampf - Rothkirchen, v. - Rothlieb - Rottern, v. - Royakewitz - Rubach - Rüding - Rudolph - Rudow - Ruf - Rühel - Rummel - Rumohr, v. - Runberg - Ruthven


Sacken, v. - Sagreffsky - Saldern, v. - Salignac, v. - Sallern, v. - Sandberg, v. - Sander - Santes, v. - Saparenkof - Sarau, v. - Sarauw - Sarenhusen - Sarrau - Saß - Sassenhagen, v. - Saurbrey v.Saurburg - Saurius - Sayer - Sborowsky

Sch 
Schacht - Schack, v. - Schäffer - Schagen - Schardt, v. - Scharenhorst - Scharffenberg - Scharotzky - Schatz - Schechta - Schechting - Scheel, v. - Scheer - Scheiding, v. - Scheltinga, v. - Schiecke - Schiffer - Schildt, v. - Schilling - Schippenbach, v. - Schledhausen, v. - Schlippenbach s.Schippenbach - Schluckebier- Schlüter - Schmeling - Schmidt, v. - Schmidtberg - Schnäkel - Schneider - Schnell - Schnepel - Schnolski - Scholten, v. - Schönaich, v. - Schönbergh - Schönefeldt - Schonert - Schöning - Schönström, v. - Schott - Schoulenburg - Schröder - Schröders - Schuckmann - Schulenburg s.Schoulenburg - Schulmann - Schülp - Schultz - Schultzenberg - Schulz - Schumacher - Schur - Schütt - Schwabe - Schwanfeldt - Schwanlodt - Schwartz - Schwartzer, v. - Schwedern - Schweinitz - Schwengenfeldt, v. - Schwengsfeuer - Schwers - Schwintzer - Seeland - Seelhorst - Segebade - Sehestedt - Sehstedt, v. - Seidenschnur - Seidler - Seitz - Semonoffsky - Sievers, v. - Sieverts - Siferts - Sigismondt - Sike - Simonhagen - Sinclaire - Siricius - Sodemann - Sokolffsky - Sölfersparre - Soltau - Sommer - Somnitz, v. - Sparre, v. - Späth - Specht - Speckin, v. - Sperling, v. - Spiegelberg - Spörcken, v. - Sprengel, v. - Sprewitz, v.

St 
Staats v.Bischwang - Stack, v. - Stackelberg, v. - Staden - Staehlin - Stael v.Holstein - Stahl v.Holstein - Stahl, v. - Stallknecht - Stammer - Stange - Starck, v. - Starcke - Starenflycht, v. - Stasse, v. - Staudach - Stechinelli - Steffens - Stege - Stein, v. - Steinmüller - Stemshorn - Stenflycht, v. - Stephany - Sternhoff - Steudel - Stiede - Stierhöck - Stockmann - Stolle, v. - Stolting - Storm - Strenge - Stromberg - Stuart - Stubbe - Studnitz s.Studenitz - Studenitz, v. - Süderlau - Sydow, v. - Szöge v.Manteuffel s.Zöge - Szöge s.Zöge


Tabbert - Tahden, v. - Tasch - Taube, v. - Taubert, v. - Terclassen - Tettau s.Tettow - Tettow, v. - Teutscher - Than - Thausas - Theiler, v. - Thielen - Thielkrack - Thielmann - Thiemen, v. - Thier - Thiessen - Thomsdorff, v. - Thomsen - Thorson - Thron - Thuen - Thümen s.a.Thiemen - Thümen, v. - Tiedemann - Tieffenbruch - Tiesenhausen - Tillisch, v. - Timm - Timmermann - Tischettsky - Tottay - Traubenberg - Travenhielm, v. - Treborn - Trentel - Tronier - Tschany - Turschinoff - Tych - Tylen, v.


Ubbing - Ückermann- Uhl - Uhle - Ulff - Ulrich, v. - Utenhoven - Uthermöhlen - Utz - Uxkull v.Gyllenband


Vaget -Valentin - Vanderfelt - Varenne, de - Vecht, v.der - Veh - Vellingk, v. - Versen s.a. Freese u. Fersen - Vieregge, v. - Vietinghoff, v. - Vivie - Vliet - Vock - Vogeler - Vogelsang, v. - Vogt - Voigt - Volckerts - Volschon - Vorcinet, de - Voß, v. - Vyffhuysen


Wäber - Wachtmeister, v. - Wacker - Walsleben, v. - Walter - Wangelin, v. - Wangersheim, v. -Wanny - Warnstedt, v. - Wartenberg, v. - Wassenberg - Wasserleben - Wathful - Wecke, v. -Wedel - Wedenhorst - Wehrkamp - Weicker, v. - Weili, v. - Weinhausen - Weiß - Weisin - Weldzin, v. - Weltzien s.Weldzin - Wenneberg - Wensien, v. - Wenthin - Wentzel - Werden, v.- Werkam - Werner - Wersabe, v. - Westius - Westphal - Westphalen - Weyhe - Weylandt - Wibers - Wichmann - Wickert - Wieck, v.der - Wielandt, v. - Wiese, v.der - Wike - Wilckens - Wildemann - Wilhelmson - Willers - Willjeminoff - Wilmsen - Wilsdorff - Wilson - Wilstorff - Winckler - Wind - Winter - Winterfeldt - Wisch, v.der - Wische, v.der - Witt - Witte - Wittig - Witting - Wittorwitz - Wivie - Wobeser, v. - Woelffer, v. - Wolber - Wolff - Wolffersdorff - Woller - Wolters - Wonsfleth, v. - Wonsfloedt - Wörger, v. - Woronzoff, v. - Wraatz - Wrangel, v. - Wrede - Wulffrath - Wydow

XYZ 
Xylander, v. - Zachariae - Zachow - Zahrenhausen - Zander - Zapff - Zarotzky s.Scharotzky - Zeitz - Zeller - Zetenitz, v. - Zobeltitz, v. - Zöge, v. - Zollern - Zulau, v. - Zulow - Zülow s.Zulow u. Zulau - Zutterig - Zweitzner - Zyllenhardt, v.


Jetzt Quellen-Nachweise bestellen!

Der obige Eintrag ist der erste Teil eines von uns exklusiv erstellten Quellen-Nachweises. Ein Quellen-Nachweis ist eine exakte Angabe des Fundortes eines historischen Dokuments in Bibliotheken und Archiven. Nur damit kann man Reproduktionen der Originale bestellen, bisweilen auch als Digitalisate online einsehen. Hier finden Sie ein PDF-Beispiel für einen Quellen-Nachweis. Folgend können Sie vollständige Quellen-Nachweise bestellen; wir berechnen Ihnen dafür 25 Euro je Familienname. Anhand unseren Musterantworten sehen Sie zudem, wie eine Liste mit Quellen-Nachweisen aussieht.

Ja, ich suche den Quellen-Nachweis zum obigen Eintrag:

Ich habe Interesse:
nur an diesem Nachweis
an weiteren Nachweisen zur Familie

Mein Name:

Meine eMail:

Ja, ich akzeptiere die AGB mit Widerrufsrecht und Datenschutz


 


©  Adelskartei.de - Quellenvermittlung für Wissenschaft, Familienforschung, Ahnenforschung | Nach oben zum Seitenanfang