Adelskartei Adelskartei.de
Gegründet 1993
Online seit 1998

Start | Index | Nachweise bestellen | Musterantworten | Geschäftsbedingungen | Videos | Podcast | Wir über uns | Impressum

Einträge in einem Adelslexikon des 18.Jahrhunderts (Aa-Ez)

Register zu gedruckten Beiträgen früher Kurzüberblicke zur niederen Nobilität

An dieser Stelle soll einmal ein frühes deutsches Adelslexikon mit seinen Inhalten vorgestellt werden. Der Verfasser desselben hieß Johann Friedrich Gauhe (1681-1755). Dieser Theologe hatte eine starke genealogische Neigung und war sehr am Adel seiner Zeit interessiert. In mühevoller Kleinarbeit schuf er unter anderem ein zwar nicht immer zuverlässiges, aber für seine Zeit revolutionär zu nennendes Werk. Er begründete dabei die nach Familiennamen sortierte Adelslexikographie, die noch lange Zeit nach seinem Tode ein Vorbild für weitere Projekte war.

In seinem Werk nennt Gauhe in der Regel immer den Namen der Adelsfamilie, die Heimat, das erste urkundliche Vorkommen, bekannte Namensträger mit persönlichen Daten sowie bibliographische Hinweise und Angaben zu den Nobilitierungen und Standeserhebungen. Ferner bringt Gauhe auch Einzelbiographien aus bestimmten Familien, die meist die Lebensschilderungen von deutschen, dänischen, schwedischen, spanischen und österreichischen Staatsmännern des 14. bis 18.Jahrhunderts enthalten und oftmals erstaunlich ausführlich sind. Territorial bearbeitete Gauhe das Deutsche Reich, so daß neben preußischen und rheinländischen, mecklenburgischen und schlesischen auch badische, bayerische und österreichische, böhmische und mährische Adelsfamilien nachgewiesen werden.

Jede Familie wurde von Herrn Gauhe je nach der damaligen Forschungslage mit je 5 Zeilen bis 10 engbedruckten Spalten bedacht. Bemerkt werden muß noch, daß es keine Seitenzahlen bei Gauhe gibt, sondern nur Spaltenangaben, wobei auf jeder ungezeichneten Seite zwei Kolumnen, Segmente oder Spalten untergebracht wurden.

Wenn Sie sich für den Volltext des Originals interessieren, senden wir Ihnen gern die entsprechenden Band- und Spaltenangaben für jede der unten aufgeführten Familie zu, damit Sie sich gegebenenfalls Reproduktionen der Originaleinträge bei einer das seltene Werk besitzenden deutschen Staatsbibliothek bestellen können, deren Standort wir gern nachweisen.

Aa
Abele v.Lilienberg
Abenberg
Abensperg
Abschatz
Achill (Stierling v.Achill)
Adelipß (Adelebsen)
Adelmann v.Adelmannsfelden
Adelsbach
Adelsdorf (Adlersdorf)
Adolzheim (Adelsheim, Alsheim)
Affenstein
Aham (Aheim)
Ahnen
Aichelberg (Eichelberg, aus Österreich)
Aichelberg (aus Schlesien)
Aichinger (Eichinger)
Albadil (Alffendil, aus Livland)
Albrechtsburg
Aldensee
Alfeld (Ahlefeld)
Allendorf (Altendorf)
Allnbeck (Altbeck)
Almesloe genannt Tappe
Alten (Alden)
Alten-Bockum (Oldenboccum, Altenbockum)
Altenburg (Aldenburg)
Althann (Altheim)
Altmannshausen (olim Altenhausen)
Altmannshofen
Altorf
Alvensleben (Alsleben)
Alverado und Bracamonte
Amelunxen
Amfurt (Amvorde, aus dem Braunschweigischen)
Ammendorf (Amendorf)
Ampringen
Amsdorf
Amstädt
Anckelmann
Andlau (Andlaw)
Andrian
Anhanger
Annenberg
Anrepp (Amrepp)
Anrepp
Anweil
Apenburg (Apenbourg)
Apfalter
Apolda
Appel
Appolt
Arben (Arbon)
Arckel
Arco (Arch)
Arensdorf (Arnsdorf, Arenstorff)
Arenswald (Arnswald)
Arentschild
Arnestein (Arnstein)
Arnheim
Arnimb (Arnim, Arnheim)
Arnold (Arnolt)
Arnoult
Arnstädt (Arnstedt)
Arras
Arstädt (Arstedt)
Arstetter v.Arstetten
Arz (de Arso, Arzet)
Aschenberg
Aschersleben
Aschhausen
Asfeld (Aßfeld, aus Böhmen)
Aßig (Assig) v.Siegersdorff
Aspan
Aspan v.Haag
Aspermont (Flug v.A., A. und Reckheim)
Assche
Asseburg, v.der
Assonleville
Attenrode (Artrode, Artoy)
Attimis (Attems)
Au (Wiellinger v.der Au)
Audrezki v.Audresche
Auer
Auerochß
Auersberg (Auersperg)
Auerswalde
Aufsäß (Aufseß)
Augezd
Aulockh (Aulock)
Auw (Fernberger v.Auw)
Auwach
Aw (Ow)
Axleben genannt Magnus
Axt
Bäat
Babezien
Bach
Badell
Baden
Bagge
Bahr (Bar, Bähr, aus Osnabrück)
Balck
Balk
Bandemer
Baner (Banner)
Bannier (Banner)
Barbo
Barby
Bardenflete (Badrenfleth)
Bärenklau (Bernklau, Pernclo)
Bärenstein (Bernstein, Pernstein)
Barfuß
Barkentin (Berkentin, Perkentin)
Barleben (Bardeleben)
Barnekow
Barner (Börner, Berner)
Barnewicz (Barnewitz)
Barold
Bartensleben
Barth
Baruth
Barwitz (Barbitz)
Basor
Basse (Barse)
Bassewitz
Baudiß (Baudissin)
Baudissen (Baudis)
Bauer
Baumann
Baumbach
Baumgärtner (Baumgart)
Baumkircher
Bayern (Grafen v.Bayern)
Baysen
Bebenberg (Bebenburg)
Beck v.Leopoldsdorf
Beck, v.der (aus dem Herzogtum Bremen)
Beck, v.der (aus Aachen)
Beckendorf
Becker v.dem Ast
Bedau (Bidau)
Beerfelde
Beerwald (Berhwalde)
Bees (Beß)
Behaimb v.Schwartzbach
Behr (Bähr)
Beichlingen
Belau (Bölau, Below)
Bellegarde (Bellejardi)
Bellersheim
Bellin
Belling
Bellmont
Bendeleben
Beneckendorf (Benkendorf)
Beningha (aus Ostfriesland)
Benkendorf
Benningsen
Berbisdorf
Berg (Berge und Herrndorf, Clamm v.Bergen, v.Berg-Oepfingen in Schwaben, Grafen v.Berg-Wassenaer)
Berge (v.dem Berge, aus dem Herzogtum Lüneburg)
Berghe v.Limmingen
Berghen (Bergen, Berg, aus den Niederlanden)
Berghes v.Grimbergen
Berghofer
Berka (Bercha)
Berkfeld
Berkheim
Berlepsch (Berlips)
Berlichingen (Berlingen)
Bernclo (Biornklo, Pernclau)
Bernhausen
Bernheim (Berheim)
Bernsau
Bernsdorf
Beroldingen
Berstett
Beßler v.Wattingen
Bestenbostel
Beulbar
Beulwitz (Bülwitz)
Beust
Bevern
Bevernist (Bibernist, Bevernest)
Beyer im Hof
Beyer v.Boppart
Bibau (Bibow)
Biberach (Rübel v.Biberach)
Biberstein (Bieberstein)
Bibra
Bibran (Bebran)
Bicken
Biebelnheim
Biedermann
Biedersee
Bielcke
Bielckenstiern
Bielinsky
Bienzenau (Benzenau, Pienzenau)
Bieren
Bieschin
Biesenbron
Biesenrodt
Bießin (aus Böhmen)
Bila (Biela, Bilen, aus Böhmen)
Bilen (Bielen, Bila, aus Thüringen)
Bilitsch
Bille (Bilde)
Billerbeck
Bilow (Bilau)
Bintof (Bindauf)
Bircken
Birckholtz
Birkholz
Birkicht
Biron
Bischofshausen (Bischhausen)
Bischofsheim
Bischofswerder
Bißingen (Bissingen, Bißing, Bissing, Bießing)
Bißmark (Bismark, Bismarck)
Bitowski v.Bitowa
Blaarer v.Wartensee
Blacha
Blanckenburg (Blankenburg)
Blankenburg
Blankensee
Blankstein
Blaspiel
Bletz (Pletz v.Rotenstein)
Blick v.Liechtenberg
Blixen
Blücher
Bludovski (Bludowski)
Blum (Blome, aus Holstein)
Blumberg
Blümegen (Blumgen)
Blumeneck
Blumenthal
Bobenhausen
Bock (aus dem Elsaß)
Bock (aus Schlesien und Böhmen)
Bock und Polach
Bock (aus Brandenburg, Böcken aus Pommern)
Bockenvörde genannt Schungel (Schungel v.Bochenvorde)
Böcklin v.Böcklinsau
Bockwitz
Bodeck
Bodelschwing
Bodenhausen
Bodmann (Bodman)
Bodtfeldt
Bodungen
Bogatzki
Bohlen
Böhnen (Bönen)
Boineburg (Pemelburg)
Bois v.Waldeck (Boos v.Waldeck)
Boischott
Bojanowsky
Bolanden
Bolberitz
Bolz (Polz)
Bölzig (Belzig, Böltzig)
Bombast genannt v.Hohenheim
Bomsdorf
Bonar
Bonau (Bonow, aus Pommern)
Bonde
Bonin (Bohnin)
Bonn (Bunnen v.Wachenheim)
Bonomi
Bora (Bore)
Borau genannt Kessel
Borck
Boreck
Boreg (Boreck)
Borg, v.der (aus Sachsen)
Borgsdorf (Burgsdorf)
Borin (Boren v.Lotha)
Bork (Burken, aus Ostpommern)
Borne, v.dem
Bornentin
Bornstädt (aus Brandenburg)
Bornstädt (aus Schlesien)
Borschnitz (Borsnitz)
Borselen (Borsselen)
Börstel
Bortfeld
Borwitz
Bose
Böselager
Bothen
Bothmar (Bothmer)
Botzheim
Bouwens van der Boyen
Boxberg
Bozelaer
Brabeck
Brackel
Brahe
Braitloh (Breitloh, Bretlach, Praitloh)
Brambach
Brand (aus Schlesien und Rußland)
Brand (aus Thüringen)
Brand (aus Franken)
Brand (aus dem Kleveschen)
Brand (Brandksi, in Polen, Preußen und Dänemark)
Brand v.Lindau
Brandenberg (aus Thüringen)
Brandis
Brandlinski
Brandstein (Brandenstein)
Braßican (Kohlbürger)
Brauchitsch
Braun (aus Schlesien)
Brauneck (Bruneck)
Braunsberg (Brunsberg)
Breda (Braida)
Bredau (Bredow)
Brederlow
Brederode
Bredter v.Hohenstein
Breitbach (Breidtbach)
Breitenbach
Breitenbauch
Breitenstein (Breitenbach genannt v.und zu Breitenstein)
Breitenstein (Braitenstein, aus Bayern)
Bremer (Bremen)
Brenner v.Löwenstein
Breuberg
Breuner (Breiner, Bräuner)
Briesen
Briezke (Brietzke)
Brink (Prink)
Brisach (Breysach)
Brockbergen
Brockdorf (Brockdorff, Brocktorff)
Brockdorff
Brocke (Procke)
Brockendorff
Bröcker
Brockhusen (Bruckhusen)
Brömbsen (Brömsen, aus Lübeck)
Brömser v.Rüdesheim
Bronchorst
Brösicke (Brösigke)
Brouckhoven (Broekhofen)
Broune (Browne)
Brück
Bruckhusen (Brockhusen)
Bruckot (Brockot)
Brüggeney genannt Hasenkampf
Brühl
Brummer
Brunberg (Püntiner v.Brunberg)
Bruneau
Bruneck (Brauneck, Segiser v.Bruneck)
Brunetti
Brunnen (zum Brunnen)
Brunner (Prunner v.Vasoltsberg)
Brunow (Bruno)
Brunsert (Bronsardt, Bronsart, aus dem Rheinland und aus Thüringen)
Brusehaver
Brusewitz (Brüsewitz, Brisewitz)
Bubenheim (Specht v.B.)
Bubenhofen
Bubna
Bucelini (Bucellini)
Buch (Buche, aus Thüringen)
Buchenau
Buches
Buchholz (Bochholz)
Buchta (Puchta, Buchten)
Buchwald (Bockwolde)
Buchwitz
Buck (Buch, aus Brandenburg)
Budberg
Budden
Buddenbrock
Budowetz v.Budowa
Bugenhagen (Buggenhagen)
Bukowski
Bulgrin
Bülow (Bülau)
Bünau
Büren (aus den Niederlanden)
Büren (Buren, aus Niedersachsen)
Burghaus
Burkersrode
Burtenbach (Schertlin v.Burtenbach)
Busche (Bussche), v.dem
Buseck
Busewoy
Bußnang
Busseck (Buseck)
Butler (Butlar)
Buttler (Puttler)
Bützow
Buwinghausen v.Walmerode
Buxdorf
Cachedenier
Calden (Kahlden)
Callenberg (Kahlenberg)
Caltern (Kaltern)
Cammer
Cämmerer v.Vanre (Cämmerer v.Fahne)
Cämmerer v.Worms (Freiherren v.Dalberg)
Cammerstein (Kammerstein)
Campen
Campmühlner v.Metzburg
Camzen (Kamptz)
Canitz
Canitz (Kanitz)
Canstein
Caprara
Carben
Carlowitz (Carlwitz)
Carlstein
Carnitz
Carpenter
Caselberg (Kastenberg)
Castelbarco (Castrobarco)
Castell
Castner v.Sigmunds-Lust
Castre
Cavirani
Cema (Czema, Zehmen)
Chanovski v.Langendorf
Chinow
Chobran
Chodau (Hiserle v.Chodau)
Chorinski (Chorenski)
Choteck v.Chotkova
Choteck v.Chotkowa
Churschwand
Chwalckow (Chwalckovski)
Clamm v.Pergen (C.v.Perger)
Claris genannt Tschudi v.und zu Greplang
Claris
Clarstein (Hartmann v.C.)
Clary und Altringen
Claußnitz (Klaußnitz, Klausnitz, Clausnitz)
Clema
Clodh (Clothen)
Clooster
Clossen (Cloosen)
Clüver
Cob v.Neuding
Coburg (aus Franken)
Cocq (Le Cocq Grafen v.Humbecke)
Cocx v.Onßel
Cöhorn
Colalto (Collalto)
Colditz (Kolditz, Choltitz)
Colins
Cölleda (Kölleda, Cöln)
Cölln (aus Mecklenburg)
Colloredo
Coloma
Colonna v.Fels
Conway
Conzin (Concino)
Coreth
Cornberg
Corsegene
Cotereau
Couterau
Cowarem (Corswarem, Corzwarem)
Cracow (Krakow)
Crafft
Crailsheim
Cramm
Cramon
Cratz v.Scharfenstein
Crause (Krause, aus Schlesien)
Creutz (Kreytz, Creytzen)
Creutzburg
Cronberg
Cronegg
Cronendahl
Cronhielm
Cronpichel
Cronstädt (Krohnstedt)
Crosick (Kroseg, Krosigk, Crozuc)
Crostewitz (Kroschwitz)
Crucko (Krucjow, Krockow)
Cselesta v.Cselestin
Culenburg (Cuylenburg)
Cumptich
Cuyck
Czabelizki
Czapski
Czastolar v.Langendorf
Czeicka (Czecka v.Olbramowitz)
Czernczizki v.Kaczova
Czernin v. und in Chudenicz (Tschernin v.Chudenitz)
Czettner (Cetner)
Czigan (Czygan, Zygan)
Czindalsky (Czindalsky genannt Weland)
Czirn (Tschirn)
Czungenberg (Zungenberg)
Dachröden
Dahldorf
Dahm (Dham, v.der Dahm)
Dalem
Dalibor
Dalwitz
Dambrowka (Dambrowsky)
Damitz
Damm
Damnitz
Dämritz (Demritz, Themritz)
Danckelmann
Dandorf
Danewitz (Dannwitz)
Dannenberg
Dassel
Daubeneck (Dobeneck, Tauebneck)
Daun (Dhaun, Thaun)
Dautlebski v.Dautleb
Davier (Dabier)
Debschütz
Dechow (Dechen, Techwitz, Dechwitz)
Degelin v.Wangen
Degenberg
Degenfeld
Dehn (Dehn-Rotfels, Dehn-Rotfelser)
Dellwig (Delwigh)
Dembsky (Tempsky)
Dennstädt
Derenburg
Dern (Freye v.Dern)
Dernbach
Ders
Derschow (Derschau)
Deßin (Dessin)
Detlingen
Dettleben (Tettleben)
Deuring
Dewitz
Deym
Diebizsch (Diebitsch)
Dieden zum Fürstenstein
Diemantstein
Diemar
Dienheim
Diepenbroick (Diepenbeck)
Diepenow (Depenow)
Diepholt (Diephold, Diepholtz, Diffoltz)
Dieppurg (Ulner v.Dieppurg)
Dieppurg (Großschlag v.Dieppurg)
Diesbach
Dieskau
Diest
Diesthingen (Dieschingen)
Dietfurt (Dietvorden, Ditfurth)
Dietrich v.Landsee und Berg
Dietrichstein
Dietz
Dietzen
Döben
Dobeneck
Döbner v.Dobenhausen
Dobraschovsky (Dobrzischoyski)
Dobrschütz (Dobroschütz, Doberschitz, Dobschütz)
Dobrzenski (Dobrodzenski)
Dobrzikovski
Dobschütz (Döbschütz)
Does (v.der Does, aus den Niederlanden)
Dohalsky v.Dohalitz
Dohna (Grafen zu Dohna)
Dohna (Donyn)
Dölau
Dolzig (Döltzig, Doltz)
Dombnig
Dombrowski
Domnigk (Dombnig)
Donat
Donat v.Freywald
Dongelberghe
Dönhoff (Denhoff)
Donig (Doniger)
Donop (Donep)
Doppelstein
Dörfeld (Dorfelden)
Dorfelden (Dorrfeld)
Dörfling (Dörflinger, Derfflinger)
Döring
Döringenberg (Dörnberg, Dornberg)
Dornberg
Dorne
Dornheim
Dorstädt (Dornstadt)
Dörtzen
Dossen
Doxat v.Morez
Drach (Trach, aus Schlesien)
Drachenfels (Trachenfels)
Drachstädt (Draxstädt)
Dracke
Drahe
Drahotusch
Drandorf
Draschwitz (Traschwitz)
Drauschwitz (Trauschwitz)
Draxdorf
Drefurt (Driforden, Dreyfurt, Trefurt, Treffurt)
Dreßki (Dresky, Dreski)
Dreyleben
Driberg (Drieberg, Dreberg)
Drnowski v.Drnowiz
Drössel (Dressel)
Droste (Troste)
Dubski
Dücker (Dückher)
Dückher v.Haßlau
Dünewald
Dunin
Duras
Düringen (Thüringen)
Düttelsheim (Düttelschen)
Duyn (van der Duyn)
Dyhr (Dyhrn)
Dzierzanowski
Ebeleben
Eben
Eberhard
Ebersberg
Eberspach (Ebersbach)
Eberstein (aus Pommern und Schwaben
Eberstein
Echter v.Mespelbrunn
Eck
Eck und Hungersbach
Ecker v.Käpfing und Lichtenegg
Eckersberg (Eckartsberg)
Eckersdorf
Eckhart
Eckwardt (Eckwricht)
Eckwart
Eckwricht
Edelstädten
Effern
Effinger v.Wildeck
Egeln (Eglen)
Egenberg (Egenburg)
Egendorff
Eggenberg
Egloffstein
Egmond
Ehingen
Ehrenreuter v.Hofreit
Ehrmanns
Ehrnberg (Ernberg)
Eichholz (Aichholz)
Eichicht
Eichstädt
Eicke (Eick, aus Italien)
Eicke (aus Schlesien)
Eickstädt
Eimbecke
Einsiedel
Eisenberg (Isenberg, aus Thüringen)
Eisenberg (aus Hessen)
Eisenhofen (Eysenhoven)
Eitner
Elbel
Elben
Elkershausen genannt Klüppel
Ellenbach
Ellenberg (Ellenberger)
Ellerbach
Elrichshausen
Elz (Eltz, aus dem Rheinland)
Enckevoirdt (Enkefort, Enckevort)
Ende
Endsee
Enenkel und Ennichel
Engel
Engel v.Wagrein (Engel v.Wagram)
Engelhardt
Enschringen
Entzersdorff
Enzenberg
Eppingen
Eppstein (Eppenstein)
Epstein
Erbe und Ehrenburg
Erdmannsdorf
Erfa (Erf, Erffa)
Erlach
Erlebach (Erlebeck)
Erlenbach
Ernau
Erthal
Erwitte
Erxdorff (aus Brandenburg)
Eschenbach
Escherte
Eschwege
Esebeck
Eßlinger
Estorf (Epsdorf)
Ettmansdorf
Eulenbeck (Eilenbeck)
Eulenburg (Eilenburg, Ilenburg, Illburg)
Everhardt und Mittelburg
Eyb
Eybiswald (Ebischwald)
Eynatten
Eyndten v.Hämstedt
Eyndten v.Hemstädt
Eyselsberg zum Weyr
Eysenmayer (Eisenmayer)
Eyzing (Eizing)
Ezdorf (Etzdorf)


Jetzt Quellennachweise bestellen

Ja, bitte senden Sie mir Nachweise zum obigen Namen:

Ich habe Interesse:
nur am Quellen-Nachweis zu diesem Spezialvorkommen
auch an weiteren Quellen-Nachweisen zur Familie (soweit ermittelbar)
auch an Wappenquellen-Nachweisen zur Familie (soweit ermittelbar)

Mein Name:

Meine Straße:

Meine Postleitzahl und mein Ort:

Meine eMail: (bitte Eingabe unbedingt korrekt vornehmen)

Welche Leistung erfolgt?

Wir recherchieren Ihnen Quellennachweise gemäß unserer Musterantworten, das heißt, wir sagen Ihnen, in welchen Staatsarchiven und Bibliotheken Sie welches Originalmaterial finden. Mithilfe unserer Nachweise können Sie anschließend Kopien aus den Archiven und Bibliotheken anfordern.

Was kostet die Recherche?

Je Anfrage 20 Euro pro Familienname für eine unbegrenztre Anzahl von Quellennachweisen. Anfragen ohne positives Ergebnis sind kostenfrei.

Wann erhalte ich das Recherche-Ergebnis?

Stets binnen 24 Stunden nach Anfrage!
Anschließender Support ist kostenfrei!

Ja, ich akzeptiere:
die Allgemeinen Geschäftsbedingungen inklusive Musterantworten sowie Widerrufs- und Datenschutzerklärung
 


©  Adelskartei.de - Quellenvermittlung für Wissenschaft, Familienforschung, Ahnenforschung | Nach oben zum Seitenanfang